Huet Brothers HB Coupé – moderner Sportwagen in klassischem Design

Das geniale Design der Huet Brothers konnte uns bereits vor zwei Jahren ein Grinsen ins Gesicht zaubern.

Damals hatten wir jedoch noch kein Magazin und es stand nicht fest, ob der wunderbare Sportwagen überhaupt produziert wird. Inzwischen hat sich die perfekte Ästhetik, in Form einer Hommage an vergangene Design-Klassiker, selbstverständlich durchgesetzt und die benötigten Vorbestellungen gingen wenig überraschend bei den Huet Brothers ein.

huet_brothers_coupe_supersportwagen_design_auto_racing

Inzwischen fertigt die niederländische Manufaktur jährlich 40 der atemberaubenden Coupés, die dank ihrer Leichtbauweise mit vergleichbar wenig PS Spitzenleistungen anbieten und bekannteren Supersportwagen wie Maserati, Aston Martin, Porsche, Wiessmann oder Lotus in nichts nachstehen.

Denn mit seinen beinahe unglaublichen 800 Kilo Leergewicht, reichen die beiden Motorisierungen von 170 (Basis-Coupé) und 255 PS (Road Racer) tatsächlich aus, um damit in vier bzw. fünf Sekunden den Sprint von 0 auf 100 zu absolvieren.

huet_brothers_coupe_supersportwagen_design_auto_racing

Insgesamt erinnert uns die Optik des Huet Brothers HB Coupé an die 60er Jahre, so als hätte man ein relativ unbekanntes britisches Modell leicht modifiziert und mit aktueller Technik versehen.

Doch die Brüder Kohlefaser-Karosserie wurde eigenständig von den Brüdern erdacht und wird auch komplett in eigenen Betrieb hergestellt. 

Die einzelnen Elemente sind durchdacht und verstärken die Retro-Optik. Somit begeistert das Gefährt mit verchromten Spiegeln im berühmten Talbot-Design. Dazu kommen die passenden Felgen im Stile der früheren Epoche sowie der außenliegende Tankverschluss. Mit den optionalen Carbon-Splittern vorn wird eine Brücke zur Moderne geschlagen.

huet_brothers_coupe_supersportwagen_design_auto_racing

Auch das Interieur strahlt auf den ersten Blick dank eines Armaturenbretts mit zahlreichen Rundinstrumenten und einem ansprechenden Dreispeichen-Lenkrad ein historisches Atmosphäre aus.

Auf ein Touchscreen.Infotainment-System in der Mittelkonsole, inklusive Entertainment-System, muß natürlich heutzutage keiner verzichten.

Die lederbezogenen Sitze sind serienmäßig beheizbar und dem Käufer wird die Möglichkeit geboten, neben schwarzem oder beige-farbenem Leder auch Wunschfarben in Kombination mit Kontrastnähten zu bestellen.

huet_brothers_coupe_supersportwagen_design_auto_racing

 

Bei den Dekorleisten am Armaturenbrett können die Kunden zur lackierten Variante auch zwischen Holz, Aluminium oder Sichtcarbon wählen. 

Bisher war Spyker unsere Lieblingsmarke aus dem Tulpenland, doch das Huet Brothers Coupé wirkt noch etwas stimmiger und aufregender auf uns. Und der Clou kommt zum Schluss. Soviel originelle Exklusivität gibt es bereits für etwa 70 000 Euro.

Unsere Bilder stammen von www.huetbrothers.com und dort findet ihr auch weitere Informationen zur Marke.

 

 

Kommentar verfassen