Magnum Ferrari – 308 GTS – der kultige italienische Sportwagen

Magnum Ferrari – genau so lautete unsere Eingabe in der Suchmaschine, weil wir wissen wollten mit welchem Modell der Serienheld durch Hawaii cruist.

Derzeit laufen die kultigen Folgen der Krimireihe wieder regelmäßig im Abendprogramm und da sticht neben dem Frauenschwarm Robin Masters (Tom Selleck) natürlich der wunderbare italienische Sportwagen hervor.

 

magnum_ferrari_308_gts_italienische_spotwagen_pininfarina

Klick auf das Bild für mehr Sportwagen

 

Die Symbiose aus exotischer Traumkulisse und einem spektakulären Auto hat der TV-Show zu enormem Ruhm verholfen, denn ähnliche Handlungsstränge sieht man häufiger.

 

Der Button führt zu mehr Sportwagen & Kunstdrucken

 

Das Auto mit dem Pferd im Wappen regt den Speichelfluss von Autonarren und Design-Freunden an, vor allem wenn es dem Protagonisten in zahlreichen Abenteuern treue Dienste leistet.

 

magnum_ferrari_308_gts_italienische_spotwagen_pininfarina

Klick auf das Bild für mehr tolle Autos & Kunstdrucke

 

Beim Ferrari 308 GTS scheinen Form und Funktion in Einklang zu stehen. Da schließen sich Schönheit und innere Werte zusammen, wodurch er sogar den meisten Frauen etwas voraus hat.

In den Acht Staffeln mit 162 Folgen wurden insgesamt drei verschiedene Baureihen verwendet.

 

 

Der erste war ein Targa (F308 GTS – 1979) und konnte mit einem entfernbaren Dach aufwarten, was auf der sonnigen Insel sicherlich Sinn macht.

Danach kam ein modifiziertes Modell zum Einsatz (F308 GTSi – 1981), der sich jedoch lediglich technisch vom Vorgänger unterschied, während am Ende eine Facelift-Variante (F308 QV – 1984) mit der Bezeichnung als Blickfang fungieren durfte.

 

magnum_ferrari_308_gts_italienische_spotwagen_pininfarina

Klick auf das Bild für mehr Autos & Design

 

Für die Stunts, darunter auch ein Sprengstoffanschlag, nutzte man jeweils Replica, also einen preiswerten Nachbau des Originals. Der damalige Preis stand bei 82 400 guten alten Deutschen Mark.

 

Der Button führt zu mehr Autos und Design

 

Heutzutage muß der Liebhaber in etwa 30 000 bis 50 000 Euro hinlegen, um sich ein ansprechendes Exemplar zu kaufen. Bei den neuen Ferrari (599, 458, 430, California) liegen die Preise weitaus höher und ihnen fehlt trotz tollem Design oft die faszinierende Aura, wie wir finden.

 

magnum_ferrari_308_gts_italienische_spotwagen_pininfarina

Klick auf das Bild für mehr Sportwagen & Stil

 

Neben den ganz alten wie dem 250 GTO oder dem 275 überzeugen uns auch die legendären F40 oder der Testarossa als Cabrio, mit denen wir als Kind viel Freude in verschiedenen Videospielen hatten und die wir im Ferrari Museum in Italien (Maranello) bewundern konnten.

Der von Pininfarina kreierte Magnum Ferrari hatte dennoch einen kleinen Nachteil. Denn ohne Umbauten konnte sich der 194 Zentimeter große Schauspieler nicht wirklich darin platzieren.

 

magnum_ferrari_308_gts_italienische_spotwagen_pininfarina

Mit dem Klick auf das Bild gibt es mehr Autos & Kultur

 

Mit 8 Sekunden von 0 auf Tempo 100 und einer Spitzengeschwindigkeit von 230 würde man heutzutage keinen kaufkräftigen Scheich oder Profifußballer mehr locken, doch damals hat das gereicht und für die 50 Kilometer Autobahn-Strecke auf Oahu sowieso.

Ursprünglich war für Magnum ein Porsche 928 angedacht, doch daraus wurde bekanntlich nichts und das ist auch gut so. Der Ferrari 308 GTS besitzt viel mehr Glamour.

 

magnum_ferrari_308_gts_italienische_spotwagen_pininfarina

Klick auf das Bild für mehr

 

Zum Abschluss noch ein Zitat aus der Ausgabe, die vor zwei Wochen lief: “Haben Sie eine Ahnung, was die Inspektion für einen Ferrari kostet?”

 

Der Button führt zu mehr Ferrari, Maserati und Co.

 

Die Bilder im Beitrag stammen von www.topspeed.com

 

Kommentar verfassen