Elisabeth Wolf aka Lagqaffe: Moderne urbane Kunst aus Leipzig

Die Leipziger Kunstszene ist bekanntlich äußerst vielfältig.

Bei dem Begiff “Neue Leipziger Schule” bekommen Kunstsammler und vor allem Spekulanten Schnappatmung.

Doch jenseits vom typischen Stil, hat die Stadt noch weitere Facetten zu bieten, speziell im urbanen Bereich. Eine unserer absoluten Favoritinnen ist dabei die talentierte Elisabeth Wolf, die wir auf einer Street Art-Veranstaltung unter ihrem Pseudonym “Lagqaffe” kennengelernt hatten. Auf der letztjährigen Ibug konnte sie die zahlreichen Besucher durch ihre mit Pinsel gemalten Tiermotive verzaubern.

 moderne_kunst_leipzig_urban_elisabeth_wolf_lagqaffe

Während die früheren Werke auf Leinwänden von Elisabeth meist mit Schablonen und Sprühdosen umgesetzt wurden, tendieren die aktuellen Bilder zum Großteil in eine klassischere Richtung, wobei die lockere und oft ironische Note weiter beibehalten wird.

Sie selbst bezeichnet die Acrylgemälde und deren Themengebiete als realistische Utopien.

Einen Beitrag über Fräulein Wolf wollten wir schon seit Längerem hier veröffentlichen und jetzt ist der perfekte Zeitpunkt gekommen, denn das Schaffen der jungen Künstlerin kann in Kürze wieder in einer Leipziger Galerie bewundert werden.

 moderne_kunst_leipzig_urban_elisabeth_wolf_lagqaffe

Im “Atelier Nord“, stellt sie ihre neuesten Kreationen aus, bei denen motivlich vom Affen im Atomkrieg, über den verloren wirkenden Indianer bis hin zu abstrakten Formen zahlreiche Ideen gebündelt werden, um ein abwechslungsreiches Erlebnis zu garantieren.

Der Titel passt vorzüglich zu den Leinwänden, denn bei “Heimweh” schwingen verschiedenste Gefühle mit, von Freude bis hin zu Melancholie. Denn Heimweh bedeutet immer auch Heimat und ohne diese fühlt sich der Mensch entwurzelt.

Sie bildet das Fundament der eigenen Identität und nur wer sich seiner Herkunft und Traditionen bewusst ist, kann wohl durchdacht seinen weiteren Weg beschreiten und versuchen die Gemeinschaft zu verbessern.

 moderne_kunst_leipzig_urban_elisabeth_wolf_lagqaffe

Wir könnten jetzt anfangen zu philosophieren, doch das sparen wir uns für die Vernisage am 7. November auf, bei der die Künstlerin natürlich persönlich ab 18 Uhr im Atelier Nord (Eutritzscher Straße 12 in 04105 Leipzig) anwesend sein wird.

Lasst euch an diesem Tag oder an einem anderen bis zum 22. November am besten selbst inspirieren.

Und hier noch der Link zur Seite der Künstlerin www.lagqaffe.de

Kommentar verfassen