Moderne Kunst von Erik Jones – Avantgarde für Galerie & Auktion

Letzte Woche stand bei einem Teil vom Superflu-Team ein Besuch der Art Basel auf Programm,

als Teil einer größeren Reise durch das beste Land der Welt, wenn man den dort Regierenden Glauben schenkt. Kenner unter den Kunstfreunden wissen an dieser Stelle natürlich, dass es sich im Dezember um den Miami-Ableger handelt. Die Metropole in Florida kommt dabei in den Genuss, mit der Creme de la Creme an moderner Kunst bereichert zu werden.

 erik_jones_contemporary_art_kunst_gallery_modern

Klick für mehr Kunst & Grafik

Das Spektrum reicht dabei von internationalen Stars bis hin zu aufstrebenden Talenten. Wir werden demnächst einen ausführlichen Beitrag über die Messe hier veröffentlichen.

Mit dem Klick auf den Button gelangt ihr zu noch mehr Kunst & Grafik

erik_jones_contemporary_art_kunst_gallery_modern

Klick für mehr Kunst & Grafik

Doch zunächst wollen wir uns einer Reihe von Künstlern widmen, die wir außerhalb der Art Basel auf unseren Exkursionen entdeckt haben.

Denn in Miami finden gleichzeitig auch noch zahlreiche kleinere Veranstaltungen statt, in denen sich außergewöhnlich viel Innovation offenbart.

 erik_jones_contemporary_art_kunst_gallery_modern

Mehr Kunst & Grafik

Zu diesen spannenden Ausstellungsformen zählt auch die Scope International Contemporary Art Show, wo alles ein wenig lockerer wirkt und dennoch mit besonderer Qualität punktet.

Auf diesem Event erhält beispielsweise auch Street Art eine Plattform, wobei die Mehrzahl der Werke auf der Scope natürlich in klassischen Techniken angefertigt wurden.

Als einer unserer absoluten Top-Favoriten hat sich der Amerikaner Erik Jones (Jahrgang 1983) heraus kristallisiert. Bei seinen Bildern, die exakt unseren Nerv treffen, vereinen sich gleich mehrere Stilarten zu einem harmonischen Gesamtkonstrukt. Es verschmelzen dabei die perfekte Handwerkskunst mit kontrastreichen Motiven. Das gilt für Farbgebung und Komposition gleichermaßen.

 erik_jones_contemporary_art_kunst_gallery_modern

Klick für mehr Kunst & Grafik

Was bei manch Anderem eher aufgesetzt und hart wirkt, wird von Erik Jones mit Fingerspitzengefühl umgesetzt, so dass die Symbiose aus plastisch und grafisch optimal funktioniert.

Wenn wir bei seinen extrem eigenständigen Leinwänden überhaupt eine leichte Assoziation zu anderen Künstlern ziehen wollen, dann fühlen wir uns am ehesten an Jaybo aka Monk, Steve Locatelli oder Francoise Nielly erinnert.

Mit dem Klick auf den Button gelangt ihr zu noch mehr Kunst & Grafik

Die Fotos in unserem Beitrag stammen der Facebook-Seite des Künstlers. Hier gelangt ihr zum Kosmos von Erik Jones: www.facebook.com/ErikJonesArt

Kommentar verfassen