Beste Horrorfilme 2015, 2014, 2013 – Top 20 Liste französischer Filme (Regisseure)

Beste Horrorfilme 2015, 2014, 2013 und aller Zeiten – darüber sinnieren wir manchmal in unserer Runde einen halben Abend,

da wir als Filmkenner mit verschiedensten Werken eine paar schöne Erinnerungen verknüpfen und jeder seine speziellen Favoriten hat.

Manch einer von uns steht auf Splatterspaß und andere wiederum auf psychologischen Grusel, wobei Machwerke, die nur auf Effekthascherei ausgelegt sind, eher eine untergeordnete Rolle spielen.

 

 

Wichtig ist uns eine innovative Handlung, auf der sich die Dezimierung der Protagonisten oder die Schockmomente aufbauen, damit sie nicht zum Selbstzweck mutieren.

Der Klick auf den Namen führt euch zu mehr Informationen über den Film und auch in den Online-Shop mit preiswerten Angeboten:

20. Paris by the night of the living Dead
19. Die Meute
18. In my Skin
17. Livid
16. Among the Living

15. Mirrors
14. Mutants
13. Calvaire
12. Dead End
11. Piranha 3D

 

Ganz vorn dabei, wenn es um gute Horrorfilme mit überraschender Thematik geht, sind seit längerer Zeit die Franzosen. Wir lieben die französische Kultur ohnehin, sei es bei Musik, Essen oder auch generell für Urlaub.

 

Hier findet ihr mehr Horrorfilme

 

Und auch im cineastischen Bereich liegen sie unserer Meinung nach weit vorn, da nicht immer alles nach Schema F verläuft, außer das F steht für Frankreich bzw. einen Regisseur aus diesen Gefilden.

 

 

Unser Liebling ist Alexandre Aja, der mit fast jedem Werk neue Maßstäbe setzt. Zu seinen innovativen Filmen zählen Klassiker wie The Hills Have Eyes, High Tension oder Piranha und auch unterschätzter Psychohorror wie P2 ist eine Empfehlung wert.

Mehr Informationen über unsere Top 10, findet ihr mit einem Klick auf den Titel, wodurch ihr auch in den Shop gelangt:

10. Irreversibel
09. Pakt der Wölfe
08. Die Horde
07. Making Off
06. Martyrs

05. Frontiers
04. The Divide
03. The Hills have Eyes
02. P2
01. High Tension

 

Die Inhalte der genannten Horrorfilme sind manchmal durchaus als recht hart zu bewerten, also nichts für zart besaitete Gemüter und das liegt nicht mal unbedingt am Blutzoll, sondern auch an den düster authentischen Bildern.

 

Mehr Horrorfilme gibt es hier

 

In dieser Liga spielen auch Martyrs, Frontiers oder Irreversibel, die im Gegensatz zu manch anderem Zelluloid-Kunstwerk jeglichen Humor vermissen lassen. Das sind definitiv keine Filme für einen romantischen Abend, aber wer das wollte liest sicher gerade einen anderen Beitrag.

 

 

Ob die Horrorfilme aus dem Jahre 2015, 2014, 2013 stammen oder schon älter sind, wirkt sich nicht auf die Qualität aus.

Wir freuen uns als Grafiker auch häufig über die originellen und manchmal etwas trashigen Cover, die öfter eine Recherche wert sind.

Wichtig ist, dass man die besten und auch die schlechtesten Horrorfilme als Kunst ansieht und sich dafür nichts für das echte Leben heraus nimmt, außer vielleicht dass man nicht sofort weg rennen sollte, wenn der Bösewicht niedergeschlagen wurde, sondern lieber ganz sicher geht.

 

Hier geht es zur gesamten Horrorfilmübersicht

 

Kommentar verfassen