Schönste Strände der Welt – Australien & Neuseeland – Gold Coast & Abel Tasman Nationalpark

Schönste Strände der Welt präsentiert als Serie in die lohnenswerten Reiseziele dieser Welt bei uns im Magazin.

Und nachdem unter anderem die Karibik, Italien, Spanien, Frankreich und die angenehmsten Destinationen in Griechenland zuletzt ihre verdiente Plattform erhielten, widmen wir uns heute den angenehmsten Stränden in Down Under.

Da steht zunächst Australien mit seiner wunderbaren Gold Coast auf dem Programm, die mit atemberaubenden Beaches und einem besonderen Flair begeistern kann.

Klick hier für mehr Informationen und Bildern zu Gold Coast

Bei Gold Coast dachte wir früher das wäre die Bezeichnung für einen reinen Küstenabschnitt im Sinne der Cote d’Azur, doch es handelt sich um eine Stadt, wobei sie sich aus mehreren Gemeinden zusammen setzt und somit äußerst viel Strandfläche bietet.

Diese faszinierende Gegend, die auch ein Paradies für Surfer und andere Sportler ist, befindet sich etwa 70 Kilometer südlich von Brisbane. Gier finden sich die besten Immobilien Australiens und auch das höchste Angebot an Clubkultur und Freizeit-Möglichkeiten.

Eine Weile tendierte das Image der Gold Coast durch zuviel Tourismus in eine Ballermann-Richtung, doch seit einiger Zeit wird es wieder stilvoller. Beliebte Areale heißen Main Beach, Surfers Paradise oder Broadbeach.

In Surfers Paradise steht der höchste Wolkenkratzer der südlichen Hemisphäre, der Q1 Tower und 2018 finden in Gold Coast die Commonwealth Games statt.

Klick hier für tolle Strandbilder und Strand-Accessoires

In Neuseeland existiert nicht die eine Gegend, mit den schönsten Stränden der Welt, sondern da verteilt sich alles etwas mehr auf verschiedene Gebiete, von denen wir euch manche kurz vorstellen wollen. Die meisten befinden sich natürlich auf der wärmeren Nordinsel.

Von Ahipara bis Scott Point erstreckt sich in der nördlichsten Ecke Neuseelands ein perfekter Strand mit dem Namen Ninety Miles Beach, auch wenn er es nur auf 88 Kilometer bringt, doch die haben es in sich.

Wer eine mondäne Villa mit traumhaftem Ausblick sucht, wird in Northland sicherlich fündig. Die nahe gelegenen Wälder bieten uralte und sehenswerte Bäume.

Zu den schönsten Stränden der Welt gehört auch Coromandel, eine Halbinsel im Nordwesten des Landes, mit der bekannten und beliebten Bucht Cathedral Cove, die an der Mercury Bay liegt.

Als Namensgeber fungiert eine kathedralenförmige Höhle, durch die das türkisblaue Wasser und der weiße Sandstrand hindurch schimmern.

Hier gehts zu mehr Informationen zu Neuseelands Stränden

In den Bay of Plenty liegt Mount Maunganui, ein Erholungsort neben einem erloschenen Vulkan. Hier steht der Sport im Vordergrund und deswegen finden regelmäßig internationale Surfmeisterschaften statt.

Anklang bei Wellenreitern findet auch das Örtchen Raglan, das an der Westküste von Neuseelands Nordinsel in der Waikato-Region liegt. Hier punktet die Umgebung ähnlich wie auch am Wharakiki Beach mit pittoresken Felsformationen, Klippen und Dünen. 

Perfekten goldenen Sandstrand gibt es wieder am Kaiteriteri Beach, während die gleichnamige Stadt einer von drei Eingängen in den wunderbaren Abel Tasman Nationalpark ist.

Weitere lohnenswerte Strände lassen sich in Piha Beach entdecken, an der Westküste der Nordinsel und auch in St. Kilda und St. Clair, in der Nähe von Dunedin, das wiederum die zweitgrößte Stadt der Südinsel darstellt.

 

Wer sich für die schönsten Strände der Welt interessiert und möglichst viele gesehen haben will, der kommt an Australien und vor allem Neuseeland nicht vorbei.

Wir haben euch unter den orangenen Buttons sinnvolle Strand-Accessoires und weitere Informationen sowie Bilder verlinkt.

 

Mit einem Klick gelangt ihr hin.

 

Kommentar verfassen